Hahn im Chorb

Bernd Spehling
 

Werner ist geschockt. Seine Frau Sylvia hat ihn verlassen. Sohn Moritz hat nichts Besseres zu tun, als ihn in die freie Seniorenwohnung, der von drei völlig unbekannten Damen dominierten Hausgemeinschaft, einzuquartieren. Die Damen lassen sich nicht lange bitten und nehmen Werner schnell in ihrer Mitte auf. So beginnt für Werner ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Diese Wandlung lässt bei Sylvia den weiblichen Jagdinstinkt wieder lebendig werden und sie beschliesst, sich ihren Mann zurückzuholen!

 
Mindestgebühr: Fr. 120.- pro Aufführung
3 m / 4 w
 
PDF Download Leseprobe